CVPG Kart Racing

NEWS & UPDATES

CVPG behauptet sich bei EM-Auftakt

CVPG

CV Performance Group behauptet sich beim FIA EM-Auftakt

Drei Fahrer starteten beim ersten Rennen der FIA Karting Europameisterschaft

Viel Zeit zum Luft holen hat das Team der CV Performance Group nicht. Zu Ostern startete die Mannschaft beim Auftakt der FIA Karting Europameisterschaft in Angerville. Beim Kart Grand Prix von Frankreich lieferten die Fahrer eine starke Vorstellung ab, Lorenzo Travisanutto landete als Siebter in den Top-Ten.

Bei strahlendem Sonnenschein starteten 147 Pilotinnen und Piloten in die erste Runde der FIA Karting Europameisterschaft. Die CV Performance Group schickte mit Lorenzo Travisanutto, Kobe Pauwels und Nikolas Pirttilahti drei Schützlinge ins Rennen und hatte mit dem Trio beste Chancen auf eine vordere Platzierung.

Der amtierende Weltmeister Lorenzo Travisanutto hat nach dem vergangenen Jahr mit der Europameisterschaft noch eine Rechnung offen und möchte diesmal den Sprung nach ganz oben schaffen. Nach einem soliden Zeittraining beendete er vier von fünf Vorläufen in den Top-Sechs und belegte Platz elf im Zwischenranking. Im großen Finale über 26 Runden machte er dann erneut Boden gut und wurde als Siebter abgewinkt.

Neben ihm zog auch der Belgier Kobe Pauwels in das Finale ein und gehörte ebenfalls zu den Spitzenfahrern in den Heats. Drei sechste und ein dritter Rang gingen auf sein Konto, leider musste er aber auch einen Rückschlag verkraften und verlor dadurch einen Finalstartplatz in den Top-Ten. Aus Position 20 ging er auf die Reise und verbesserte sich bis im Ziel noch auf Platz 18.

Ganz knapp am Endlauf vorbei rutschte der Finne Nikolas Pirttilahti. In allen Vorläufen war er auf Finalkurs um platzierte sich immer im Bereich der Top-Ten. Doch in einem Durchgang fiel er aus und verpasste dadurch die Qualifikation. Letztlich fehlte ihm als 35. nur ein Wimpernschlag zum Einzug in den Endlauf.

Teamchef Christian Voß zog ein positives Fazit der Rennen und blickt gespannt auf die folgenden:

Wir hatten hier einen guten Auftakt und waren mit unseren Fahrern konkurrenzfähig. Ohne den Ausfall von Nikolas in einem Heat, wäre auch er in das Finale eingezogen. Letztlich waren war das beste Team aus Deutschland und haben mit Lorenzo Meisterschaftspunkte eingefahren. Darauf bauen wir weiter auf.

Schon am kommenden Wochenende wartet wieder eine Doppelbelastung auf die KR-Mannschaft. Im deutschen Ampfing findet das zweite Rennen des ADAC Kart Masters statt und gleichzeitig gastiert die WSK Euro Series zum nächsten Durchgang in Angerville.

23.04.2019 16:12
von CV Performance Group

Zurück

PARTNER &
SPONSOREN

EIN GROßES DANKESCHÖN AN UNSERE PARTNER!

© 2019 CV Performance Group & ADVIGA GmbH
CVPG Kart Racing verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Info
Ja, OK!